28 June 2014

{DIY Ananas-Shirt}

Heute hab ich mal wieder was anderes für euch ;)
Nachdem ich gerade zieeeemlich viel Zeit auf pinterest verbringe, stoße ich die ganze Zeit auf ziemlich hübsche Sachen :) Und weil was zu tun ja nie schlecht ist, versuche ich, so viel wie möglich davon nachzumachen. Heute hab ich mich dann nach meinem Blogdesign der Aufhübschung eines T-Shirts gewidmet und das ganze brav mitdokumentiert, damit die ganze Welt es machen kann :)

Was ihr braucht:
> Ein weißes T-Shirt
> schwarzer Stoffstift
> Vorlage von dem, was ihr zeichnen wollt
> Bügeleisen
> Schere
> Nähmaschine
> Bleistift

Ihr legt also das Blatt mit der Vorlage in euer T-Shirt rein, so dass das schwarz durchscheint (vielleicht müsst ihr auf dem Papier die Linien noch mal nachmalen, wenn sie nicht dunkel genug sind) und das Motiv an der Stelle ist, wo ihr es gerne hättet.

Mit dem schwarzen Stoffstift zeichnet ihr dann die Linien nach. Um es leichter zu machen, könnt ihr alles zusammen auf ein Bügelbrett oder so pinnen, weil dann das Papier nicht verrutscht. Aber eigentlich geht es auch ohne.

Wenn ihr ein T-Shirt habt und wollt, dass es ein Top wird, dann zeichnet ihr nach dem Motivmalen mit Bleistift grob ein, wo ihr Stoff wegschneiden wollt (Das T-Shirt am besten mal anziehen, nachdem die Linien drauf sind, und gucken, ob das so passt.)
Und dann: Weg mit dem Zeug! Ungefähr einen Zentimeter neben den Linien abschneiden, damit noch Nahtzugabe bleibt.

Wenn das geschehen ist, Top mal schnell drüberziehen und auf mögliche Fehler gucken. Wenn was dableiben sollte, was schon weg ist, ist's zwar dann auch zu spät, aber wenn was wegsoll, was noch da ist, dann geht das jetzt noch ;)

Und dann geht's ab an die Nähmaschine. Ich hab mich für schwarzen Faden entschieden, weil, ja, weil ich das cool finde, wenn die Naht auffällt ;) Kann aber jeder natürlich machen, wie er will. Das Shirt auf links drehen, die Ränder ca 1cm nach innen klappen und dann festnähen.

Noch die Fäden wegschneiden und fertig :) Wer schlau ist, der hat das T-Shirt davor schon mal gewaschen (ich bin natürlich nicht schlau...) damit es danach nicht mehr eingeht. Und dann am besten noch die Farbe festbügeln, sonst hält die nämlich nicht sehr lange ;)

8 comments:

  1. Ich bin gerade so in dein Blogdesign verliebt! ♥ Ganz, ganz toll. Und Ananasshirts sind eh super :)

    ReplyDelete
  2. das neue design ist richtig schön :) das will ich auch mal so gut können.
    und cooles DIY, perfekt für den sommer!

    ReplyDelete
  3. Das ist echt gut geworden, aber wie kann was mit Ananas drauf nicht gut sein? Dein Layout ist ja ganz anders o.o Aber die Feder im Header ist voll schön und den Elefantenkopf mag ich auch :) trz mir fehlt der Hirsch ;)

    Liebe Grüße
    Fly

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für das Kompliment :) wie der Hirsch ist schon EIN JAHR nicht mehr da o.o - upps :) aber ich verbinde ihn trz noch mit deinem Blog :)

      Delete
  4. nette Idee, blöd nur, wenn man keine Nähmaschine hat :D

    ReplyDelete
  5. Dankeschöne für deinen Kommentar!
    Das T-Shirt sieht echt gut aus, aber ich bezweifle, dass ich das auch so gut hinkriege. Ich bin einfach zu blöd irgendwas abzuzeichnen, auch wenn ich es unter den Stoff lege und eigentlich nur die Linien nachzeichnen müsste. Ich schaff es einfach nicht. Irgendwie verrutsche ich immer. :D

    ReplyDelete
  6. Ein tolles Shirt, schaut aus wie aus dem Laden :)
    Liebst,
    Farina

    ReplyDelete
  7. oooh so schön ich liebe dieses Ananas Motiv, ich hab das schön auf tumblr mal gesehen :D

    ReplyDelete