HOME ABOUT THEMEN ZEROWASTE

21 January 2018

Fotobuch 2017 - in Kooperation mit Saal Digital


Auch dieses Jahr durfte ich mein Fotobuch wieder in Kooperation mit Saal erstellen und bin wie jedes Jahr wieder begeistert - mittlerweile stapeln sich schon seit 2012 meine allerliebsten Fotobücher auf dem Buchregal und der Anblick macht mich jedes Mal wieder glücklich. 

Wie jedes Jahr hatte ich aber auch diesmal soo starken Struggle mit der begrenzten Seitenanzahl von 120 Seiten, aiaiai... Ich habe abendelange Bilder hin- und hergeschoben, gelöscht, kleiner gemacht,... 120 Seiten mag erst mal viel klingen (und sieht auch viel aus) aber für 1 ganzes Jahr ist das gar nicht mal so viel. Ja, das sind 10 Seiten pro Monat, aber man muss nur mal eine Woche in den Urlaub fahren und schon wird es eng - wie auch immer, ich liebe diese Bücher und der Verzicht auf ein paar Bilder bricht dem Ganzen nichts ab. 


Was für mich so der größte Vorteil an den Saal-Büchern ist, ist die Flatlay-Bindung, die es einem ermöglich, auch in der Mitte des Buches Bilder zu platzieren, ohne dass man die Hälfte davon nicht sehen kann. Der leichte Knick im Bild hat mich noch nie gestört & in der Software kann man ja darauf achten, dass das Gesicht nicht mitten im Knick liegt, somit ist das alles kein Problem und allemal besser, als die herkömmliche Bindung. 


Ich habe dieses Jahr auch endlich die Funktion entdeckt, dass man eigene Layouts speichern und bei einer anderen Seite wieder darauf zugreifen kann, sodass man nicht jedes Mal wieder von vorne anfangen muss, die Abstände,... auszurichten. Das hat mir eindeutig viel Zeit und Nerv gespart & ich kann es nur empfehlen, da mal einen Blick drauf zu werfsaalen :)

No comments:

Post a Comment