Onlineshops für nachhaltige Geschenke • Zero Waste

by - Wednesday, November 21, 2018

[Unbezahlte Werbung, weil Markennennung.]

Weihnachten steht quasi schon vor der Tür (absurd, wenn ich dran denke, dass ich letzte Woche im T-Shirt draußen war...) und ich bin sicher nicht die einzige, die sich schon seit ein paar Wochen mit Geschenken auseinander setzt.
Mein Ziel für dieses Jahr ist: Nur nachhaltige Geschenke verschenken. Das ist gar nicht so easy, zumal nicht jeder mit Baumwollpads oder Glasflaschen viel anfangen kann & es ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache, dass am Ende alles in der Ecke vergammelt.

Man kann natürlich auch was selber machen, aber ich weiß von vielen Freunden und Familienmitgliedern, dass sie mäßig erfreut über DIY-Badesalz, -Deo oder -Seife wären & das kann ich auch verstehen.

Deshalb: Hier kommt heute mal eine kleine Sammlung an Online-Shops, bei denen ich ein paar nachhaltige Geschenke kaufen werde :)

1. andidadesign auf Etsy
Hier habe ich einen großen Packen Baumwollpads bestellt, aber es gibt auch noch andere nützliche ZeroWaste-Supplies, wie zum Beispiel Gemüsebeutel. Der für mich ultimative Vorteil an diesem Shop war, dass der Versand nicht gleich 5€ kostet, sondern mit 2€ durchaus bezahlbar ist.
Die Pads waren so schnell da & die Shopinhaberin hat auch gleich eine liebe Nachricht dazu geschrieben - so macht man mich ja glücklich :D

2. lastingthings auf Etsy
Von diesem Shop habe ich schon Baumwollpads via Miteckenundkanten gekauft, von denen ich sehr überzeugt bin. Es gibt hier aber auch Papierklebeband, Bestecktaschen und vieles mehr.
Hier liebe ich ja die schlichte Schönheit der Produkte :)

3. Mit Ecken und Kanten

Ohnehin einer meiner liebsten Shops und meine erste Anlaufstelle, wenn ich mal was brauche. Es gibt zwar nicht immer alles & das Sortiment wechselt immer, aber alle Sachen im Shop sind ein bisschen unperfekt, werden deshalb von den eigentlichen Herstellern nicht mehr verkauft und können hier vergünstigt geshoppt werden.
Man rettet quasi nicht Lebensmittel, sondern auch mal andere Sachen.

4. Foodist

Mein all-time-Favorite für etwas außergewöhnlichere Lebensmittel. Ich find's nämlich eine eindeutig bessere Lösung, jemandem, für den einem nichts wirklich Gutes einfällt, lieber ein paar coole Snacks und Lebensmittel zu schenken, als irgendein Gerütsch. Bei Foodist gibt's auch viel vegan, gluten- und wasauchimmerfrei. Finde ich sehr cool, weil ich eher zu veganen Snacks greife und man hier nicht lange suchen muss, sondern das einfach filtern kann. I like.
Ist zwar nicht alles verpackungsfrei, aber es gibt auch viel im Glas oder in nachhaltigen Verpackungen.

5. Monomeer

Alles ohne Plastik - find ich gut.
Vor allem, um jemandem ein paar Zerowaste-Bascis zu schenken finde ich Monomeer eine gute Anlaufstelle, weil's eine recht große Auswahl gibt. (Natürlich wäre es noch besser, die Sachen direkt im Unverpacktladen zu kaufen, aber nicht jeder hat einen in der Nähe.)

6. Erlich Textil
Ich weiß, ich weiß. Man kann nicht jedem Unterwäsche schenken. Ich habe aber zum Beispiel die ein oder andere Freundin, mit der ich die Leidenschaft für schöne Schlüpper teile & bin da sicher nicht die Einzige.
Bei Erlich Textil gibt es fair produzierte und nachhaltige Unterwäsche, Socken & Heimtextilien und ich LIEBE es.


Ich habe ansonsten noch vor, Kunst zu verschenken, aber da tu ich mir ein bisschen schwer, kleine Künstler zu finden, die ich unterstützen möchte und die coole Produkte haben. Jutebeutel will ich nämlich keine verschenken, da hat jeder wahrscheinlich schon genug. Wenn jemand noch coole kleine Künstler kennt, dann nur her damit :) Dann mache ich bald mal einen Post mit einer kleinen Sammlung an Artsy-Fartsy-Künstlerseiten.

Habt ihr noch coole Anlaufstellen für nachhaltige Geschenke?


You May Also Like

3 Kommentare

  1. Das sind so coole Shops. Selbst wenn ich da nichts für meine Eltern finde, für mich finde ich da auf jeden Fall etwas 🤣
    Kennst du auch ein paar hübsche Onlineshops für nachhaltige Kleidung, wo wir schon bei Ehrlich-Textil sind? :)
    Liebe Grüße,
    Maike

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hehe, das freut mich :)
      Kleidung find ich ganz schwer, aber es gibt auf jeden Fall einiges! Manchmal finde ich bei Hessnatur schöne Sachen. Von Funktionschnitt habe ich auch schon ganz viel Gutes gehört, Armedangels ist so ein All-Time-Favorit. Ich glaube, da muss ich auch mal einen Post zu machen :D
      Aber: Ich kaufe (bis auf Unterwäsche^^) all meine Kleidung gebraucht bei Kleiderkreisel oder in 2ndhand-Läden. Die Sachen sind ja schon da & müssen nicht neu produziert werden. Aber klar, man findet nicht immer alles oder nicht immer alles so schnell, aber das hat auch Vorteile :)

      Delete
    2. Danke für die Tipps!! :)

      Delete

Datenschutz